TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Räder erhalten Code-Nagelprägung zur Diebstahl-Abschreckung – Codiert wird mit Mundschutz im Freien und nach Voranmeldung

ACHTUNG: TERMINE IM APRIL UND MAI LEIDER SCHON AUSGEBUCHT! 

2018 ADFC CodierungADFC Dresden Pressemitteilung 15. April 2021: Die Fahrradverkaufszahlen steigen ungebrochen und so ist die Diebstahl-Abschreckung mittels Fahrradcodierung bei den Dresdnerinnen und Dresdnern sehr gefragt. In den letzten Wochen erreichten den ADFC Dresden viele Anrufe, wann denn wieder codiert wird. Um den Service auch in Corona-Zeiten anbieten zu können, hat der ADFC Dresden für die Codier-Tage ein Termin-Anmeldeportal scharf geschaltet mit Codier-Terminen alle 15 Minuten. Damit wird das Codieren entzerrt und vermieden, dass es zu einer Warteschlange kommt. Codiert wird unter Einhaltung der geltenden Corona-Hygienevorschriften im Freien. Das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Schutzmaske ist Vorschrift. Pro Monat sind zwei Codier-Tage geplant. Die nächsten Termine der Fahrradcodierung (als Fahrradwerkstatt-Leistung) der ADFC-Ehrenamtlichen sind:

  • Mittwoch 21. April, 15:30 – 19:30 Uhr (16 Termine)
  • Mittwoch 5. Mai, 15:30 – 19:30 Uhr (16 Termine)
  • Mittwoch 19. Mai; 15:30 – 19:30 Uhr (16 Termine)

 

Anmeldeportal (buchen/ umbuchen/ stornieren): Hier

Details zur ADFC-Fahrradcodierung unter: Hier

Download der nötigen Einverständniserklärung: Hier

Codiert wird im Innenhof vor der Geschäftsstelle des ADFC Dresden Bautzner Straße 25 in der Äußeren Neustadt. Der Zugang erfolgt allerdings über die Hofeinfahrt der Rothenburger Straße 3. Mitzubringen sind der Personalausweis, der Kaufbeleg oder ein anderer Eigentumsnachweis (ohne ist die Codierung nicht möglich) sowie sieben Euro pro Fahrrad. Für ADFC-Mitglieder beträgt die Codierungsgebühr nur zwei Euro. Vor Ort ist zudem eine Einverständniserklärung auszufüllen, die idealerweise auch schon vorausgefüllt mitgebracht werden kann (Download auf Website).