TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Keine Gespräche der Stadt mit dem ADFC Dresden im Vorfeld

2021 11 08 Hafencity Elberadweg Sperrung miniADFC Dresden 8. November 2021: Sehr kurzfristig hatte die der Bauherr der Hafencity, die USD Immobilien GmbH die Sperrung von Dresdens meistfrequentiertem Radweg, dem Elberadweg, ab 8. November angekündigt. Entlang der Hafencity-Baustelle wird für sechs Monate – also mindestens bis Mai 2022 - zwischen Citybeach-Gelände und Jugendherbergsschiff kein Durchkommen mehr sein. Im Zuge des Bauprojekts wird auch der Elberadweg dauerhaft um ein paar Meter verlegt, verbreitert und die unübersichtliche S-Kurve am Citybeach wird begradigt. Der ADFC Dresden begrüßt die geplanten Verbesserungen am Elberadweg und kritisiert gleichzeitig aber die extrem lange Sperrung, die einfallslose Umleitungsführung und die sehr kurzfristige Information darüber.

Ein Sperrung, die die Stadtverwaltung so für keine vergleichbar wichtige Stadtstraße mit Autoverkehr hinnehmen würde. Der ADFC ist überzeugt, dass es mit etwas mehr Aufwand möglich gewesen wäre, die Dauer der Totalsperrung sehr viel kürzer zu halten, indem die Bauherrin je nach Baufortschritt mehrmals Bau- und Umleitungsstrecke innerhalb des Baugebiets verlegen würde. Stattdessen wird eine gefährliche und zeitraubende Umleitung über die Leipziger Straße ausgewiesen, die für den Investor vor allem billig ist. Sehr schade dass die Stadtverwaltung so etwas genehmigt und auch nicht Stadtratsgremien oder Interessenverbände bei einer derart wichtigen Route beteiligt oder gar informiert.

Wie bei anderen Straßensperrungen, die den motorisierten Verkehr nicht betreffen, findet sich erneut im Themenstadtplan unter Verkehrseinschränkungen leider überhaupt kein Hinweis auf die bevorstehenden Sperrung.

Auf der Leipziger Straße gibt es keine Radwege. Radfahrende müssen entweder mit dem motorisierten Verkehr fahren oder in Schrittgeschwindigkeit die freigegebenen Gehwege nutzen. In stadtauswärtiger Richtung muss man zweimal an Ampeln die Straßenseite wechseln. Die unangemessene Umleitung wird leider voraussichtlich einige Menschen dazu bringen, den elbseitigen Gehweg illegal in die falsche Richtung zu befahren.

Vom 14. bis 23. Dezember kommt noch die Blockierung des Elberadweges durch den Skicup hinzu.

Nach einer Zählung des ADFC vom Sommer 2019 passieren täglich an Werktagen rund 7.000 Radfahrer*innen den Glockenspielpavillon. Jetzt in der dunklen Jahreszeit sind es sicher weniger, aber die Zahlen werden sich sicher dennoch im oberen vierstelligen Bereich bewegen. Nicht nur Berufspendler befahren hier den Elberadweg sondern auch viele Dresdner*innen in ihrer Freizeit.

ADFC-Stellungnahme zu Hafencity-Bebauungsplanung 2018:

https://adfc-dresden.de/files/2018/2018-01-15-BPlan357B_18gse005web.pdf

ADFC-Radverkehrszählung 2019:

https://adfc-dresden.de/2416