TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

2020 08 31 Alberstrasse NeuZehn Jahre Kampf und letztlich ein gutes Ende: Die Albertstraße in der Inneren Neustadt zeigt jetzt beidseitig ihre neuen Radfahrstreifen. Die Bau- und Markierungsarbeiten dazu sind derzeit in den letzten Zügen, die Arbeiten konzentrieren sich jetzt auf die Kreuzungsbereiche am Albert- und Carolaplatz.

Ein großer Erfolg für den langen Atem des ADFC Dresden, der seit 2010 das Thema immer wieder mit zahlreichen Aktionen (Petition, Fahrraddemo) und fachlichen Argumenten im Gedächtnis gehalten hatte. Mit den Radfahrstreifen wird eine wichtige Lücke geschlossen auf der Nord-Süd-Verbindung zwischen der Neustadt und dem Dresdner Süden. Eine Maßnahme die schon seit vielen Jahren in den verschiedensten Konzepten der Stadt sich wiederfindet: Angefangen vom Radverkehrskonzept Innenstadt von 2010 über den Verkehrsentwicklungsplan 2025plus von 2014 , den Rahmenplan Innere Neustadt von 2002 bis zum Lärmaktionsplan 2017.

Während in stadtauswärtiger Richtung eine Autospur wegfällt, wird die Zweispurigkeit für den Autoverkehr in Richtung Innenstadt beibehalten. Dadurch entsteht zwischen Albertplatz und Carolaplatz ausreichend Platz für die Radfahrstreifen. In stadtauswärtiger Richtung wird der Radverkehr auch im Bereich des Albertplatzkreisels auf Radfahrstreifen geführt, nicht mehr auf gemeinsamen Geh- und Radwegen wie bisher.

Das neue Fahrgefühl gibt es schon als Video unter: https://www.facebook.com/adfc.dresden/videos/322926698980642/