TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

2020 03 05 Ampel LeipzigerEtwa 5.000 Menschen queren die Marienbrücke Tag für Tag mit dem Rad. Bisher glich die Fahrt mit dem Rad zwischen Bahnhof Neustadt und Bahnhof Mitte einem kaum zu gewinnenden Rennen gegen rote Ampeln. Am Neustädter Bahnhof gestartet, endete es zuverlässig an der übernächsten Kreuzung. Dort schaltete die Ampel für Radfahrer und Fußgänger Tag für Tag und Stunde für Stunde fünf Sekunden zu früh auf Rot (während das Licht für Straßenbahnen und Autos übrigens meist noch eine Weile grün blieb). Dann begannen für jeden auf dem Rad: Anderthalb Minuten verschwendete Lebenszeit. Tag für Tag.

Eine Kreuzung weiter, an der Magdeburger Straße, fiel meist eine weitere Minute Wartezeit an, manchmal auch mehr. Ebenso funktionierte die Grüne Welle auch über die Friedrichstraße nur für Autos – die Rad-Ampel hatte schon auf Rot gewechselt. Auch hier also: Eine weitere Minute Herumstehen. Macht insgesamt: Knapp fünf Minuten Wartezeit.

Doch das Warten soll ein Ende haben: Bereits vor einigen Wochen hat die Stadtverwaltung das Signalprogramm der Ampeln an der Magdeburger und Friedrichstraße so verändert, dass sie gemeinsam eine grüne Welle für den Radverkehr erzeugen. Anfang dieser Woche begannen nun auch die Arbeiten an der neuen Fahrradampel an der Leipziger Straße. Alle drei Kreuzungen zusammen sorgen dafür, dass Radpendler nun statt in zehn Minuten dieselbe Strecke in etwas über fünf Minuten schaffen können – ohne dabei auf Rennradgeschwindigkeit beschleunigen zu müssen. Eine Halbierung der Reisezeit! Das ist ein für jedermann erlebbarer Komfortgewinn und ein wichtiger Schritt für attraktiven Radverkehr.

Aber nicht nur das: Mit der neuen Ampelschaltung spielt das Fahrrad seine Vorteile als staufreies Verkehrsmittel gegenüber dem Auto nun voll aus. Während der Weg vom Bahnhof Neustadt zum Bahnhof Mitte mit dem Auto im Berufsverkehr meist zwischen zehn und zwölf Minuten dauert, sind die 1.600 Meter im Sattel nun in etwa fünf Minuten abgespult.

Eine Maßnahme ganz nach unserem Geschmack: Geringe Kosten, schnelle Umsetzung, keine Verlierer – nur Gewinner.