TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

FL Sharepic Klimawandel Facebook smAm 20. September 2019 ist es wieder so weit: Der internationalen "Park(ing) Day" wird in vielen Städten weltweit genutzt, um Freiräume zu schaffen, wo normalerweise Autos stehen. Gemeinsam möchte der ADFC mit anderen Initiativen Park-Lücken temporär umgestalten. So soll ein Bewusstsein geschaffen werden wie viel wertvolle Fläche durch das Abstellen von PKW in den Städten verloren geht. Diese Flächen fehlen auch für eine einladende Radverkehrsinfrastruktur.

Im Rahmen der „Europäischen Woche der Mobilität“ stehen am Freitag 20. September von 14-18 Uhr in der Clara-Zetkin-Straße in Löbtau auf Höhe der Hoffnungskirche verschiedene Stände bereit mit dem Ziel Interessierte zu informieren und zum Verweilen und Nachdenken einzuladen. Wie würden wir den Platz nutzen, wenn wir weniger Parkplätze bräuchten?

In der Straße als Lebensaum für Stadtmenschen stellen lokale Vereine wie Willkkommen in Löbtau e.V. oder Löbtop e.V. ihre Arbeit vor und wollen ins Gespräch kommen. Die Landeshauptstadt Dresden ist über das Stadtplaungsamt vertreten und informiert über die Aktivitäten der Stadterneuerung im Sanierungsgebiet Löbtau. Zum Thema Mobilität und Verkehrswende informieren der ADFC sowie Carsharing-Anbieter teilAuto und CarlundCarla. Auch an Kinder ist gedacht mit einer Spiel- und Bastelecke.

Weitere Veranstaltungsorte zum Park(ing) Day in Dresden:

  • Bellingrathstraße
  • Louisenstraße
  • Schützengasse

 Teste dein Wissen zu Mobilität in Dresden in einem kleinen Quiz. Link: https://forms.gle/SPqqq7LwzrQZBTuq9