TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Frühzeitige Warnung

Wenn man will, kann man an der Baustelle am World-Trade-Center etwas Positives finden: offensichtlich hat sich die Bauleitung einen Kopf über die Radverkehrsführung gemacht.

Schon an der Schweriner Straße erfährt der unbedarfte Radfahrer, dass der Radweg nicht durchführend ist. Ab der Baustelle ist sogar eine Umleitung ausgeschildert! Auch wer aus Löbtau kommt, wird durch den Fußgängertunnel am S-Bahnhof umgeleitet. Die übliche Radfahrer-absteigen-Schilder fehlen!

Umleitung an der Freiberger Straße für Radfahrer Was für ein Fortschritt für den leidgeprüften Dresdner Radfahrer! Baustellen, das hieß doch bisher immer, als Radfahrer völlig im Stich gelassen zu werden. Man denke nur an die katastrophalen Zustände beim Umbau der Bergstraße!

Dass die ausgeschilderte Umleitung entlang des 26er Rings eigentlich Quatsch ist, wollen wir da mal übersehen. Sie ist viel zu umständlich und länger, man muss zweimal durch Bahnunterführungen. Die meisten Radfahrer wechseln vor der Baustelle einfach vom Radweg auf die Straße und dahinter wieder zurück.

Radwegende Toll wäre es natürlich gewesen, wenn man entweder einen temporären Radfahrstreifen oder wenigstens eine gesicherte Überleitung vom Radweg auf die Straße eingerichtet hätte. Aber so viel Gutes auf einmal ist vielleicht doch zu viel verlangt. Schön immerhin, dass man sich überhaupt Gedanken macht!