TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Piktogramme auf TramgleisenFahrräder und Straßenbahnen vertragen sich nicht - könnte man meinen. Viele haben Angst, mit dem Rad in die Schiene zu kommen oder auf dem Gleis der Straßenbahn eng überholt zu werden. Die Folge ist, dass viele Radfahrer sich rechts an den Bordstein bzw. an parkende Fahrzeuge drücken, was wiederum zu engen Überholabständen der Autos führt.

Gut, gegen Stürze in der Schiene kann man sich mit breiteren Reifen behelfen. Auf der Kastanienallee in Berlin wurde auch das andere Problem preiswert und kreativ gelöst.

Im Abstand von etwa 20 Metern sind auf der Fahrbahn zwischen den Straßenbahnschienen Fahrradpiktogramme aufgebracht, die deutlich machen, dass Radfahrer hier nicht nur fahren dürfen, sondern ausdrücklich sollen.

Straßenbahn- und Autofahrer werden dadurch hingewiesen, dass Fahrräder auch Fahrzeuge sind und somit auf die Straße gehören. Radfahrer wiederum werden daran erinnert, dass sie nicht auf dem Bürgersteig fahren sollen.

Wann gibt es so etwas in Dresden?

kg / Foto: wernerchen / Flickr