TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Die Stadt Dresden wird die Planungen zur Enderstraße in Gruna überarbeiten.Im Abschnitt zwischen Hepkestraße und Altenberger Platz war in den bisherigen Planungen kein Radweg vorgesehen. Deshalb hatte der Stadtrat bei seiner letzten Sitzung am 22. Januar die Vorlage zurückgewiesen, teilte der Blasewitzer Ortsamtsleiter Dieter Brunow mit.

Auf der Enderstraße fahren derzeit etwa 18.000 Autos am Tag. Die Straße ist auch für den Radverkehr von Bedeutung, da es östlich und westlich keine Alternativrouten gibt.

Wir berichteten bereits im Dezember über die Planungen zur Enderstraße.