TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Das Pflaster Schützengasse

Die Schützengasse ist nicht nur ADFC-Aktiven bestens bekannt, denn hier liegt das Umweltzentrum Dresden (UzD).

Wer mit dem Fahrrad hierhin, oder z.B. von der Jahnstraße (EVG und Breschkes Kabarett) zur Elbe will, wird vermutlich nicht die fahrradunfreundliche Könneritzstraße wählen, sondern die Abkürzung zwischen Musikhochschule und Brennessel nehmen. 

Bei ungünstigem Wetter, kann man auf diesem Weg aber leicht ausrutschen und in der Vertikalen landen, denn hier liegt seit Jahrzehnten ungepflegtes, aalglattes Pflaster aus grauer Schlacke. Dieses Pflaster ist aufgrund seiner rutschigen Oberfläche schon seit langer Zeit nicht mehr in der Verwendung, aber hier findet es sich noch, zudem völlig uneben, radlergefährlich bei Nässe, unbefahrbar bei Schnee.

Das Pflaster Schützengasse

Aufgrund von Bürgerbeschwerden wurde bereits 2006 "An-der-Herzogin-Garten" der Belag gegen Asphalt getauscht, die Schützengasse sollte bis Ende Juli 2006 eigentlich ebenfalls erledigt sein. Dass nun immer noch Radlersturzgefahr besteht, liege daran, dass der Bau des Konzertsaales der HfM erst noch abgewartet worden sei. Der Bauherr solle dann auch gleich die Straße sanieren.

Von Seiten der Bauleitung war nun hören, eine Straßensanierung vor dem Winter sei "Verschwendung von Steuergeldern", denn bald sei bereits Wintereinbruch, eine fachgerechte Sanierung müsse bis zum Frühjahr warten. 

So denn - einen guten Gleichgewichtssinn für nasse Tage wünscht Ihr ADFC!