TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Bienertbruecke Dresden PlauenBrückenstreit, wer will davon noch etwas hören? Doch nicht nur über die unsägliche Elbquerung am Waldschlößchen wird gestritten. Im Westen der Stadt gibt es eine kleine alte Brücke über die Weißeritz, an der sich die Geister scheiden.

Die Stadtverwaltung wollte die für den Radfahrer wichtige Verbindung an der Bienertstraße kappen. Das für die Sanierung der Brücke notwendige Geld sollte für einen riesigen Kreisverkehr hundert Meter weiter ausgegeben werden. Wir haben uns zusammen mit der Initiative Plauen stark gemacht, die flutgeschädigte alte Weißeritzbrücke zu erhalten.

Neue Brücke mit alten Charme 

Nach zahlreichen Protesten wurde aus den Planungen eines großen nun ein kleiner Kreisverkehr. Nun gibt es auch für die Bienertbrücke gute Nachrichten: sie bleibt erhalten und wird vom 23. Juli bis Ende Februar 2008 neu gebaut.

Die Brücke soll ausschließlich als Geh- und Radweg genutzt werden. Sie besteht aus einem neuen Stahlüberbau, der an die alten, unter Denkmalschutz stehenden stählernen Fachwerkträger angeschlossen wird.

Während des Baus wird es aus Kostengründen keine Behelfsbrücke geben. Dafür kann man Verständnis haben, wünschenswert wäre eine solche Sparsamkeit aber auch an Baustellen, die den Autoverkehr betreffen. Hier steht häufig die Leistungsfähigkeit des Kraftverkehrs über Fragen der Sicherheit oder des sparsamen Umgangs mit Steuergeldern.

Alles in Allem aber ein Erfolg von Bürgerengagement, wir freuen uns auf die sanierte Verbindung!

JB