TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Heute hat der ADFC Dresden eine Petition für beidseitige Radwege auf dem Bischofsweg zwischen Dammweg und Förstereistraße gestartet. Die bisherigen Planungen der Königsbrücker Straße enthalten auf dem Bischofsweg keine durchgängigen Radwege, besonders Richtung Osten ist das Kreuzen der Königsbrücker Straße deshalb gefährlich. Um der bislang von einer großen Mehrheit der Stadträte unbeachtet gebliebenen Forderung des ADFC nach sicheren Wegen für Radfahrer mehr Gehör zu verleihen, startet der Fahrradclub nun eine Petition.

Im Zusammenhang mit der Petition wurde zur Veranschaulichung ein Banner auf dem Bischofsweg entrollt, welches einen möglichen Straßenquerschnitt mit Radwegen veranschaulicht. Täglich queren den Bischofsweg an dieser Stelle um die 3.500 Radfahrer und 10.000 Autos sowie zahlreiche Straßenbahnen und Fußgänger.

Die Petition des ADFC ist in den ersten zwölf Stunden bereits über 300 mal unterzeichnet worden und kann auf www.dresden.de mitgezeichnet werden.

Es gibt auch die Möglichkeit, die Petition auszudrucken und selbst Unterschriften zu sammeln