TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

altSeit Jahren parken am Blauen Wunder beidseits der Elbe Autos. Dieser Zustand war bisher nie legal. Vor einiger Zeit hat sich im Dresdner Stadtrat eine Mehrheit gefunden, die nun tatsächlich im bisherigen Landschaftsschutzgebiet einen Parkplatz bauen will. Mit Parkautomaten, Zu- und Abfahrten, allem PiPaPo. Auf Blasewitzer Seite führt die Zufahrt über den Elberadweg, der dort sehr stark frequentiert ist. Konflikte zwischen Auto- und Radfahrern sind an der Tagesordnung. Diesen Zustand zu legalisieren hieße, die Konflikte weiter zu zementieren, statt die zahlreichen Radfahrer endlich vor den illegal parkenden Autos zu schützen. Dass die Dresdner Radverkehrsbeauftragte diese Parkplätze persönlich planen muss, setzt der Polit-Posse die Krone auf.

Viele gute Gründe für den ADFC, sich ausdrücklich gegen diesen Unsinn zu stellen. Wir setzen uns stattdessen ein für ein autofreies Elbufer und sichere Bedingungen für Radfahrer und Fußgänger auf dem Elberadweg. Irgendwo muss der Mensch Vorrang haben vor Parkplätzen und Autoverkehr. Wir sind der Auffassung, das Elbufer ist so ein Ort. Gemeinsam mit dem BUND und vielen örtlichen Akteuren haben wir am 11. Mai in Loschwitz an der Aktion Bürgerbrunch - Landschaft statt Parkplatz teilgenommen.

Foto: David Brand