TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Vom 21. September bis 19. Oktober 2013 hat das Stadtplanungsamt die Bürger gefragt, wie sie sich in Dresden den Verkehr der Zukunft vorstellen. An einer Infobox in der Innenstadt bestand außerdem die Möglichkeit, mit Mitarbeitern des Stadtplanungsamts ins Gespräch zu kommen und in Form bunter Bällchen selbst mitzubestimmen, wieviel Gewicht die persönlich bevorzugte Verkehrsart zukünftig bekommen soll - eine schöne Verdeutlichung, dass die Wahl von Rad, Bahn oder Auto ganz wesentlich von den Bedingungen abhängt, unter denen man es nutzen kann.

Die "Dresdner Debatte zum Verkehrsentwicklungsplan 2025plus" stieß bei den Dresdnern auf große Resonanz. Vor allem der Radverkehr und die Verknüpfung von Öffentlichem Verkehr und dem Fahrrad wurde in vielen Beiträgen als ein Themenfeld benannt, dem die Stadt zukünftig mehr Aufmerksamtkeit widmen soll.

Die Wünsche der Bürger decken sich also zu großen Teilen mit den Zielen, die der ADFC schon seit Jahren vertritt: Sichere Kreuzungen, klare Bevorzugung des Radverkehrs, bessere Abstellmöglichkeiten für Fahrräder, gerade an Bahnhöfen. Wir sind gespannt, was daraus wird und werden die Umsetzung des Verkehrsentwicklungsplans aufmerksam weiterverfolgen.