TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

altSeit 2009 wird in Dresden der neue Verkehrsentwicklungsplan erarbeitet. Auch der ADFC hat sich im Rahmen eines Runden Tisches daran beteiligt. Seit Sonnabend, den 21. September liegt ein Entwurf vor, der mit den Dresdner im Rahmen der Dresdner Debatte diskutiert werden soll.

Auch wenn im Entwurf längst nicht alle Forderungen des ADFC berücksichtigt wurden, ist doch zu erkennen, dass der Autoverkehr nicht mehr die einzig relevante innerstädtische Verkehrsform sein soll. Der Anteil des Umweltverbundes (Fuß-, Rad- und öffentlicher Verkehr) soll demnach größer werden. Auf Vorschlag des ADFC will sich die Stadt nun das Ziel setzen, die Zahl der Verletzten im Straßenverkehr um 50% zu senken.

Jetzt ist es wichtig, dass Sie Ihre Meinung sagen. Möchten Sie, das Ihr Kind sicher und bequem mit dem Fahrrad zur Schule fahren kann oder ist Ihnen der Autoparkplatz vor dem Haus wichtiger? Soll an jeder Straße eine Ampel aufgestellt werden oder wünschen Sie sich ein paar neue Zebrastreifen? Wie wäre es mit Radschnellwegen oder Fahrradbrücken in Dresden und wo könnten die entlangführen?

Was auch immer Sie bedrückt: Beteiligen Sie sich! Alles Weitere unter: www.dresdner-debatte.de