TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

autosNachdem in den letzten eineinhalb Jahren die Arbeit am neuen Verkehrsentwicklungsplan für Dresden eher hinter verschlossenen Türen stattfand wird nun die Öffentlichkeit einbezogen. Am 18. Juni 2012 findet im Stadtmuseum eine Podiumsdiskussion zum aktuellen Stand der Erarbeitung statt. Die Bürger können sich informieren, wie Planungsbüro, Verwaltung, Wissenschaftlicher Beirat und der Runde Tisch sich gemeinsam bemühen, sichere und bezahlbare Mobilität bis 2025 zu sichern.

Und man kann Fragen stellen. Zum Beispiel welchen Platz der Radverkehr in der Planung einnehmen wird, welche Folgen sich aus dem sinkenden Autoverkehr ergeben werden oder wie die Verkehrssicherheit verbessert werden soll. Interessant wäre auch zu erfahren, ob das seit 6 Jahren ausstehende Radverkehrskonzept zusammen mit dem Verkehrsentwicklungsplan fertiggestellt wird.

2. Podiumsdiskussion Verkehrsentwicklungsplan 2025 plus
Montag, 18. Juni von 18 bis 20 Uhr
im Festsaal des Stadtmuseums
Wilsdruffer Straße 2 (Eingang Landhausstraße)