TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

12-06-13_pohlandstrInzwischen ist auch die Einbahnstraße in der Pohlandstraße zwischen Schandauer und Wormser Straße für Radfahrer freigegeben, sodass eine direkte Verbindung zwischen dem Nahversorgungszentrum Pohlandpassage und den Stadtteilen Striesen/Blasewitz über weniger stark befahrene Nebenstraßen entstanden ist. Eine kurzfristige Öffnung der Abschnitte zwischen Niederwaldstraße und Hüblerstraße sowie entlang der Hüblerstraße zwischen Berggartenstraße und Schillerplatz wurden hingegen negativ beschieden.

Immerhin könnte durch wenige Eingriffe eine attraktive Route zwischen dem Wohngebiet Gruna und Blauem Wunder und ein Anschluss zum Elberadweg entstehen. Im Vorfeld der Wahl wollte die Oberbürgermeisterin sich noch dafür einsetzen, dass der Teil auf der Hüblerstraße innerhalb eines Jahres nach Amtsantritt freigegeben wird. Man sieht, was daraus geworden ist.

Da ein Radverkehrskonzept außerhalb des 26er-Rings nach wie vor fehlt (von der Umsetzung ganz zu schweigen) und der Wille zur systematischen Überprüfung der Freigabe von Einbahnstraßen fehlt (der ADFC berichtete), bleibt den Bürgern wohl nichts anderes übrig als sich die Durchlässigkeit des Straßennetzes Stück für Stück "auf Raten zu beantragen".