TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Zum Evangelischen Kirchentag in Dresden im Juni 2011 wurde die Augustusbrücke fünf Tage lang für den Autoverkehr gesperrt. Plötzlich trauen sich Radfahrer auf der Fahrbahn zu fahren. Endlich können die Gäste der Stadt entspannt über die Brücke flanieren. Der Engpass zwischen Alt- und Neustadt: Verschwunden.

Eine dauerhafte Sperrung der Brücke für den Autoverkehr würde diese Idylle das ganze Jahr über ermöglichen. Dass es funktioniert, zeigt das gelungene Experiment zum Kirchentag.