TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION


Foto: paturiku

In Dresden wird ein neuer Luftreinhalteplan erarbeit. Bis heute lag der Entwurf zur Einsichtnahme für die Bürger vor. Noch bis zum 18.2.2011 ist es möglich, Anregungen und Einwendungen dazu zu äußern. Da der Verkehr der Hauptverursacher der Luftverschmutzung ist, geht dies nur durch die Förderung alternativer Mobilität wie dem Radverkehr. Der Luftreinhalteplan enthält viele Maßnahmen, die den Radverkehr fördern sollen.

Der ADFC hat eine umfangreiche Stellungnahme zum vorliegenden Entwurf erstellt. Um umweltfreundlichen Mobilitätsformen wie dem Radfahren im Abwägungsprozess Gewicht zu verleihen, ist es aber auch wichtig, dass einzelne Bürger ihre Meinung zur Planung abgeben. Dazu ist es nicht notwendig, eine fachlich detailierte und lange Stellungnahme abzugeben. Es ist zum Beispiel ausreichend zum Ausdruck zu bringen, dass man wirkungsvolle Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs unterstützt und dass es besonders wichtig ist, diese schnell zu realisieren. Hintergrund: Autofreundliche Parteien haben ihre Mitglieder aufgefordert, den Luftreinhalteplan mit Widersprüchen zu torpedieren.

Stellungnahmen können eingesendet werden an:

Landeshauptstadt Dresden
Geschäftsbereich Wirtschaft, Umweltamt
Abteilung Stadtökologie
Postfach 120020
01001 Dresden