TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Der Elberadweg wird weiter verbessert. Die Stadt Dresden will noch in diesem Sommer der Aufsichtsbehörde eine Planung für einen parallelen Weg für den besonders stark befahrenen rechtselbischen Abschnitt zwischen Albertrbücke und Blauem Wunder vorlegen. Neben den bisher 2,50m breiten Weg wird im nächsten Jahr ein 3m breiter Radweg entstehen und damit der Radverkehr vom Fußverkehr getrennt.

Schon im Sommer dieses Jahres wird eine weitere Lücke im Elberadweg geschlossen. Ab Ende August wird die "Molenbrücke" in Pieschen dem Verkehr übergeben. Der Elberadweg wird an der für Radfahrer nur schlecht befahrbaren Leipziger Straß vorbei, am Pieschener Hafen entlang geführt.