TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

080529_Bauarbeiten_Albertplatz_klein.jpgWie es aussieht, werden derzeit am Albertplatz die Auflagen des Gerichtsvergleichs am Albertplatz umgesetzt (siehe Speiche 02/2008). Der Fuß- und Radweg ist ohne erkennbare Alternative voll gesperrt. Und da mich gestern noch ein weiterer Falschparker behinderte, gilt jenen die heutige Meldung.

Es liegt auf der Hand, dass der Weg am Albertplatz für die Markierungsarbeiten gesperrt werden muss. Wäre es nicht aber möglich gewesen, die Baustelle dafür ordentlich abzusichern? So könnte man bspw. den LKW vor der Kreuzung parken und dahinter die rechte Fahrspur für Fußgänger und Radfahrer absperren. Hinzu kommt, dass man sich hier direkt hinter einer Kurve auf eine Straße einfädeln muss, die sonst für Radfahrer als zu gefährlich eingeschätzt wird. Aber diese Situation konnte man ja schon einmal üben.

Der Mitarbeiter der Firma TVT scheinen kurze Wege zu mögen und blockieren dafür schon mal den Radweg auf der ganzen Breite.

Zwei Bilder etwas älteren Datums zeigen die Ausholzungsarbeiten an der Hansastraße am 08.04. und 11.04. Währenddessen die Kfz-Spur ordentlich abgesichert ist, musste man als Radfahrer (und Fußgänger) den Weg über den Grünstreifen auf die Straße wählen.