TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

070919_dd_karcher_200.jpg

Selbst, wenn keine Baustellen die Durchfahrt behindern, sind manche Radwege eine Zumutung. An der Karcherallee kann man ein Beispiel dafür finden. Auf der einen Straßenseite geht es durch Matsch und auf der anderen wird man, für abbiegende Autos unsichtbar, hinter Bäumen versteckt (siehe Bild). Bei jeder Einmündung stellt sich die Frage erneut, ob man wirklich nicht von einem Autofahrer übersehen wurde. Diese Frage, nicht energisch genug gestellt, kann leicht zum Verlust der Gesundheit oder des ganzen Lebens führen.

Und dann gibts dieser Tage als Bonus noch eine Dresden-typische Radweg-Baustelle dazu.