TPL_BEEZ2_NAV_VIEW_SEARCH

TPL_BEEZ2_NAVIGATION

Wie jedes Jahr finden auch dieses Jahr wieder die Filmnächte am Elbufer statt. Und wie jedes Jahr wird auch 2008 mitten im Sommer der Elberadweg für Radfahrer über 2 Monate voll gesperrt sein. Nur dass dieses Jahr noch ein weiterer Monat hinzu kommt. Denn es ist schließlich Fußball-EM.

Wie schon letztes und vorletztes Jahr auch, verhindern es die Verwaltungsstellen der Stadt Dresden nicht, dass...

...ein Veranstalter unrechtmäßig über mehrere Monate den Elberadweg sperrt.

Unrechtmäßig? Ja: auf Anfrage bestätigte uns der Radverkehrsbeauftragte, dass dem Veranstalter der Filmnächte nur für wenige einzelne Veranstaltungen eine Genehmigung vorliegt, den Elberadweg zu sperren. Nicht aber für die Dauer von drei Monaten. Die Folge: Radfahrer ignorieren die Verbotsschilder und werden "bei Bedarf" von angsteinflößenden Security-Leuten von ihren Rädern geholt.

Warum lässt die Stadtverwaltung einen kommerziellen Veranstalter - immer denselben - ungestraft illegal über Monate einen Verkehrsweg sperren? Warum gibt es nicht einmal eine benutzbare Umleitung? Mit welchem Recht werden Radfahrer von irgendwelchen Security-Leuten von ihren Fahrrädern geholt? Warum setzen sich weder Radverkehrsbeauftragter noch Ordnungsamt für die Rechte der Radfahrer ein? Mit wem in der Stadtverwaltung verhandelt der Veranstalter? Fragen über Fragen, zu denen uns noch niemand gute Antworten gegeben hat.

Unsere Forderung jedoch besteht weiterhin: Freie Fahrt auf dem Elberadweg! Auch im Sommer.

 

Fotos der Elbradwegsperrung

Schicken Sie eine Nachricht an das Ordnungsamt

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION